Dritter Ausschreibungszeitraum für Erprobungsräume von Dezember 2018 bis März 2019

Das Kollegium des Landeskirchenrates hat den dritten Bewerbungszeitraum für die Anerkennung von Projekten und Initiativen als Erprobungsräume der EKM beschlossen. Vom 01. Dezember 2018 bis zum 31. März 2019 können Kirchenkreise, Kirchengemeinden und Initiativgruppen ihre Anträge im Landeskirchenamt einreichen. Die Steuerungsgruppe wird im April 2019 die eingegangenen Anträge sichten und im Mai eine Auswahl treffen. Neben der Anerkennung als Erprobungsraum der EKM ist es möglich, für fünf Jahre fachliche und juristische Unterstützung sowie Sach- und Personalkosten bis zur Hälfte der benötigten Summe zu erhalten. Voraussetzung dazu ist die Erfüllung aller sieben Kriterien für Erprobungsräume der EKM.

Hinweisen möchten wir darauf, dass jederzeit Anträge auf Anerkennung als kleiner Erprobungsraum möglich sind. Er muss vier der sieben Kriterien erfüllen und kann eine einmalige Förderung von bis zu 15.000 € erhalten.

 

Wer kann sich bewerben?

Wir freuen uns über Bewerbungen von Kirchengemeinden, Regionen und Initiativgruppen aus der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Vielleicht hegen Sie als Einzelperson oder als kleine Gruppe schon lange die Idee, als Pionier/e voranzugehen. Vielleicht haben Sie Leidenschaft

  • für einen bestimmten Ort?
  • für eine bestimmte Menschengruppe?
  • für eine besondere Not oder Herausforderung?

Wir suchen Machen und Ermöglicher mit Vision und geistlichem Profil, die Gott und Menschen in Demut dienen und dabei andere inspirieren und mitnehmen.


So geht's:

  1. Sich Zeit nehmen und wahrnehmen: Was möchte Gott wo bewegen? Und mit Ihm darüber ins Gespräch kommen. Was braucht es dort? Kann ich etwas beitragen? Und mit wem?
  2. Wenn ich mich dazu gerufen fühle: Was braucht es dort? Kann ich davon etwas beitragen? Und mit wem zusammen?
  3. Gemeinsam suchen wir die Nähe der Menschen, denen wir dienen wollen. Und wachsen darüber zu einer Dienstgemeinschaft zusammen.
  4. Wir erarbeiten eine Projektbeschreibung unseres Erprobungsraumes. Die Erprobungsräume-Homepage will mit ihren Infos dabei helfen. Wir suchen das Gespräch darüber - auch mit der örtlichen Gemeinde, dem Kirchenkreis, der Landeskirche. Diese berät gern dabei.
  5. Wir halten fest: Welche konkreten Hilfen brauchen wir - sachlich, juristisch oder finanziell? Wie kann unser Projekt auch nach dem Förderzeitraum weitergehen? Oder auch, wenn die Hilfe nicht so umfangreich ausfällt wie erhofft?
  6. Während des nächsten eröffneten Zeitfensters reichen wir unser Projekt bei der Landeskirche ein.

Ausschreibungszeitraum: Dezember 2018 bis März 2019


Bewerbungsformular:

  • Für Ihre Bewerbung kann hier ein Formular als Word- oder PDF-Dokument heruntergeladen werden. Dieses ist entsprechend den darauf enthaltenen Angaben auszufüllen und zu ergänzen.
  • Die vollständigen Bewerbungsunterlagen bitten wir bis zum Ende des nächsten Ausschreibungszeitraumes im Landeskirchenamt der EKM, Referat G2, einzureichen.

Dem Antrag fügen Sie bei:

  1. eine Beschreibung des Erprobungsraumes mit ausführlichen Angaben darüber, wie die einzelnen Kriterien nach §1 in den Förderrichtlinien erfüllt werden (zwei DIN-A4-Seiten).
  2. einen Kosten- und Finanzierungsplan für den gesamten Förderzeitraum (aufgeschlüsselt nach Jahren) mit Angaben über andere Einnahmen nach §1 Absatz 1 Nummer 6.
  3. ein Votum, also eine Stellungnahme des Kreiskirchenrates bei Anträgen von Initiativgruppen, Kirchengemeinde und Regionen, kirchlichen Werken und Einrichtungen . Das Votum soll auch darüber Auskunft geben, ob und wie der Kirchenkreis das Projekt unterstützt.

Unter unseren FAQ finden Sie weitere helfende Infos!


Downloads


Noch Fragen?

Sie haben noch Fragen zum Bewerbungsprozess? Zögern Sie nicht, uns einfach anzurufen. Wir helfen gerne weiter!

Ihre Ansprechpartner:

KR Andreas Möller
Fon 0361 51800-321
erprobungsraeume@ekmd.de

KR Thomas Schlegel
Fon 0361 51800-321
Thomas.Schlegel@ekmd.de

 

 


TAGESLOSUNG - 18.10.2018

Geh hin, der HERR sei mit dir!
1.Samuel 17,37


Was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre.
1.Korinther 10,31