25.05.2016
Offene Industriestadtgemeinde Haldensleben

Ein Tandemprojekt mit Betriebsseelsorge und Pfadfinderarbeit in einem Betrieb

Eine Betrieb und eine Kirchengemeinde dienen gemeinsam - den Angestellten des Betriebes und den Familien ihrer Stadt. Ein Tandemprojekt mit Betriebsseelsorge und Pfadfinderarbeit, das wohl auch Lust aufs Evangelium macht…

Kontakt: www.luthersimultankirche.de

Evaluierter Erprobungsraum seit 2016

 

Die Offene Industriestadtgemeinde Haldensleben

Projektziele:

  • Gemeinde in der Industriestadt Haldensleben entwickeln und dabei Zugänge zu und für Ungetaufte schaffen
  • Kooperation zwischen der ifa-Rotorion Gruppe und der Ev. Lutherkirchengemeinde Haldensleben ausbauen
    • Betriebs-Seelsorge/Gemeinde am Arbeitsplatz (zunächst über den Pfarrer, dann auch von Ehrenamtlichen mitgetragen
    • offene christliche Pfadfinderarbeit „Bördefüchse“ (verbunden mit ifa-Rotorion Gruppe, Mitarbeiter und Väter) (seit Schuljahr 2014/15) – Männer-Jungs-Arbeit (Ehrenamtliche stark eingebunden, Parallelangebot „Bördekitz“ angestrebt für Frauen und Mädchen)

Ein bemerkenswertes Modellprojekt eines Erprobungsraumes: Ein Betrieb und eine Kirchengemeinde kümmern sich gemeinsam um die Arbeiter und Angestellten in(!) der Arbeitswelt und schaffen für deren und andere Kinder bzw. Familien ein ganzheitliches Dreizeitangebot, alles verknüpft mit Angeboten des christlichen Glaubens. Es dürfgte spannend sein zu erleben, zu welchen Formen geistlichen Lebens es langfristig im Kontext eines Betriebes und seiner Belegschaft kommen kann. Der starke Akzent auf das Hauptamt bei der Betriebsseelsorge wird durch das Tandemprojekt der stark ehrenamtlich angelegten Pfadfinderarbeit wettgemacht. Beides könnte sich gegenseitig befruchten. Dieses Vorhaben wäre auch ein Modell für andere spannende Kooperationen zwischen Kirchengemeinden und Arbeitswelt. Hier bedarf es ungewöhnlicher Vorbilder, die Mut zu mehr machen. Deswegen die Anerkennung als förderungswürdiger modellhafter Erprobungsraum.

Beiträge bei radio SAW über den Erprobungsraum Industriegemeinde Haldensleben: