Links überspringen

Ad fontes!

Arnstadt-Ilmenau / Rudolstadt-Saalfeld


Erprobungsraum seit:
05/2019

Neues geist­li­ches Leben

In wenig genutzte Dorf­kir­chen soll wieder Leben einzie­hen – durch regel­mä­ßi­ges, möglichst wöchent­li­ches Gebet in einfa­chen Formen. Dazu ist von Pfr. Dr. Matthias Rost und Sup. Ralf-Peter Fuchs „ad fontes“ entwi­ckelt worden, ein Mate­rial für einfa­che Andachts­for­men. Dafür geeig­nete Andachts­lei­ter zu finden und zu beglei­ten – mindes­tens zwei pro Ort, dafür schaf­fen die Kirchen­kreise Saal­feld Rudol­stadt sowie Arnstadt-Ilmenau in Part­ner­schaft mit der Ökume­ni­schen Wegge­mein­schaft Via Colle­giata Chris­tiana (VCC) mit Hilfe des Programms Erpro­bungs­räume für mindes­tens drei Jahre eine 30%-Stelle. Ihre Hoff­nung ist, dass daraus neues geist­li­ches Leben erwächst.

zur Webseite

Das Laby­rinth

Weg in die Mitte, zur Quelle, zum Eingang, zur Stille.
Weg zurück, an den Anfang, den Ausgang, den Alltag, zum Leben.
Von einem Strah­len­kranz umzo­gen: Chris­tus, unsere Sonne.
Deinen Ausgang segne GOTT, deinen Eingang glei­cher­ma­ßen.
Das Kreuz -
Verbin­dung von Himmel und Erde,
Verei­ni­gung von GOTT und MENSCH,
Verbin­dung aller vier Himmels­rich­tun­gen,
aller vier Elemente,
aller vier Evan­ge­lien.
Sieg­rei­ches Kreuz
des Todes und der Aufer­ste­hung Jesu Christi,
wahrer MENSCH und wahrer GOTT,
mitten in den Laby­rin­then des Lebens,
mitten in uns,
zum Lobpreis des Schöp­fers,
zum Dienst an der Schöp­fung.
Deinen Tod, o HERR, verkün­den wir,
und deine Aufer­ste­hung prei­sen wir,
bist du kommst in Herr­lich­keit.