Links überspringen

Gemein­de­ku­rator

Kirchenkreis Bad Frankenhausen - Sondershausen


Erprobungsraum seit:
2016

Ehren­amt­liche fit machen

Entlastung von Verwal­tungs­auf­gaben wünschen sich viele Kirchen­kreise und Pfarr­ämter. Hier versucht ein Kirchen­kreis, durch einen Gemein­de­ku­rator Ehren­amt­liche für diese Aufgabe fit zu machen. Und hat schon eine Liste, was man dann Missio­na­ri­sches vor Ort tun könnte…

zur Webseite

Befä­higen und Bestärken

voll­stän­digen Bericht lesen

Beschreibung des Erpro­bungs­raumes – Ziel und Anliegen

Ziel aller Erpro­bungs­räume ist es, Menschen das Evan­gelium zugänglich zu machen. Dazu gibt es Modell- und Beispiel­pro­jekte; die bei den Menschen ansetzen, welche von Kirchen­ge­meinden bisher nicht ange­sprochen wurden. Aber was ist mit denen, die von der Kirche nicht mehr ange­sprochen werden können, weil die zeit­liche Kapa­zität der Mitar­bei­tenden im Verkün­di­gungs­dienst für immer größere Gebiete benötigt wird?

Wir stellen fest, dass Struk­tur­re­formen und struk­tu­reller Wandel eine intensive Einbindung der Pfar­re­rinnen und Pfarrer in Verwal­tungs­auf­gaben mit sich bringen und den Verwal­tungs­aufwand nicht mini­miert, sondern z.T. erheblich vergrößern. Wer z.B. bisher nur die kirch­lichen Gebäude in drei Orten zu managen hatte, der hat nun mögli­cher­weise die Gebäude in zehn Orten zu verwalten, statt drei nun zehn Gemein­de­kir­chenräte, örtlichen Beiräte…

Dem Lösungs­ansatz, dass derartige Aufgaben nicht ins primäre Aufga­benfeld von Mitar­bei­tenden des Verkün­di­gungs­dienstes gehören und von ehren­amtlich Mitar­bei­tenden aus den Gemeinden über­nommen werden sollen (wie es auch die Verfassung der EKM vorsieht), folgt das Modell­projekt „Gemein­de­ku­rator“. Verwal­tungs­ver­ant­wortung zu über­nehmen will gelernt sein und nicht jeder oder jedem geht es leicht von der Hand, eine Vielzahl von Verord­nungen zu beachten und jeweils drei Kosten­vor­anschläge einzuholen.

Der Gemein­de­ku­rator soll bei genau diesem Lern­prozess unter­stützend tätig werden. Dabei geht es nicht um die Entwicklung von Semi­nar­an­ge­boten, sondern um punkt­genaue Unter­stützung vor Ort, welche die lang­fristige Befä­higung von Ehren­amt­lichen einer­seits und die Frei­setzung der Mitar­bei­tenden des Verkün­di­gungs­dienstes von vielen Verwal­tungs­ar­beiten ande­rer­seits zum Ziel hat. Das Tätig­keits­gebiet des Gemein­de­ku­rators ist primär von bera­tenden Aufgaben zum Beispiel in den Bereichen Finan­zierung, Fund­raising, Koor­di­nation, Netz­werk­arbeit, Fried­hofs­ver­waltung usw. geprägt. Punk­tuell können auch kommis­sa­risch Aufgaben über­nommen werden.

Diese Tätigkeit geht Hand in Hand mit dem Ausbau und der Verstärkung der missio­na­ri­schen Akti­vität der Mitar­bei­tenden des Verkün­di­gungs­dienstes. Bisher sind in drei Regio­nal­pfarr­ämtern sechs konkrete Arbeits­be­reiche geplant, zum Beispiel der Ausbau der Pfad­fin­der­arbeit, der Aufbau einer neuen Besuchs­dien­st­arbeit oder spezielle Angebote für junge Eltern. Der Erpro­bungsraum Gemein­de­ku­rator bildet damit einen notwen­digen „(Um)weg“ um unseren Mitar­bei­tenden im Verkün­di­gungs­dienst Zeit und Raum zu schaffen, damit sie das tun können wozu sie berufen und ausge­bildet sind: Menschen in Kontakt mit dem Evan­gelium zu bringen. Wir sind dankbar für jedes Gebet, das dieses Ziel unterstützt.

Der Kirchen­kreis Bad Frankenhausen-Sondershausen

Kontakt

Travelers’ Map is loading…
If you see this after your page is loaded completely, leaf­letJS files are missing.

Gemein­de­ku­rator

Uwe Vetter

99084 Erfurt
Tel.: 0176 34368217