• Die Landessynode beauftragte das Kollegium des Landeskirchenrates, als Steuerungsgruppe zu fungieren, um den Prozess Erprobungsräume auf den Weg zu bringen und zu begleiten.
  • Eine vom Kollegium des Landeskirchenamtes eingesetzte Steuerungsgruppe regelt das operative Geschäft. Ihr gehören zwölf Vertreter unterschiedlicher Bereiche und Regionen in der EKM an: Matthias Ansorg, Torsten Christ, OKR Christian Fuhrmann, Sup Matthias Heinrich, Juliane Kleemann, KR Andreas Möller, Jana Petri, Johannes Rohr, Ann-Sophie Schäfer, KR Dr. Thomas Schlegel, Siegfried Siegel, KR Dr. Kerstin Voigt. Es assistierten Dorothee Land und Sarah Thys.

    Im Laufe des Jahres 2018 wird die Steuerungsgruppe durch das Ausscheiden einiger bisheriger und die Neuberufung anderer Personen neu formiert.

  • Der Fachbeirat begleitet deren Arbeit kritisch. Er setzt sich aus für das Thema geeigneten Fachleuten aus unterscheidlichen Kontexten deutschlands zusammen und trifft sich einmal im Jahr, um die Steuerungsgruppe zu beraten.
  • Die Geschäftsführung der »Erprobungsräume« liegt im Dezernat Gemeinde (Referat Gemeinde und Seelsorge) des Landeskirchenamtes. Dessen Leiter Kirchenrat Dr. Thomas Schlegel  und die Ehrenamtsbeauftragte Sarah Thys widmen jeweils 20%, Kirchenrat Andreas Möller als Referent für Gemeindentwicklung 100 % der Arbeitszeit den Erprobungsräumen der EKM. Das Team im Landeskirchenamt ergänzt stundenweise stud. theol. Therese Peters, die die Website sowie den Facebookauftritts der Eprobungsräume pflegt.
  • An der Evaluation des Prozesses sowie einzelner Projekte sind das Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung (IEEG) der Uni Greifswald sowie das Sozialwissenschaftliche Institut (SI) der EKD beteiligt.

 

  • Zur finanziellen Ausstattung hat die Landessynode im Herbst des Jahres 2015  2,5 Mio. Euro bewilligt, ein Betrag, der inzwischen dreimal aufgestockt werden konnte.