Links überspringen

Lear­ning Commu­nities I

Ein erstes Wochen­ende im Klos­ter Volken­roda

Ein Erleb­nis­be­richt

Vom 01. bis 03. Novem­ber 2019 kamen im Klos­ter Volken­roda haupt­amt­lich und ehren­amt­lich Mitar­bei­tende aus mehr als zehn Erpro­bungs­räu­men zusam­men, um gemein­sam Klau­sur zu halten. Als „lernende Gemein­schaf­ten“ entstand ein inten­si­ver Austausch sowohl über die Inhalte und Anlie­gen der einzel­nen Erpro­bungs­räume, als auch über die sieben Kern­the­men, die ihnen allen in unter­schied­li­cher Form zu Grunde liegen und die anschau­lich darstell­ten, wie verschie­den man sogar in seinen Gemein­sam­kei­ten sein kann.

Der Frei­tag­abend diente bewusst dem gemein­sa­men Kennen­ler­nen und Vorstel­len der Erpro­bungs­räume und ihrer Mitar­bei­ter. Dafür brachte jedes Team „Schätze“ aus seinem Erpro­bungs­raum mit, die von aktu­el­len Bastel­ak­tio­nen über kuli­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten und kultu­relle Beson­der­hei­ten bis hin zu den Herz­stü­cken der Erpro­bungs­räume reich­ten – ihren Mitar­bei­ten­den.
Am Sams­tag folgte dann ein inten­si­ver Klau­sur­tag. Zuerst wurden die sieben Kern­the­men stati­ons­weise vorge­stellt und noch einmal klarer defi­niert. Dazu gehö­ren:

1.  Iden­ti­fi­ka­ton
2. Hören
3. Dienen
4. Team und Leiter­schaft
5. Glau­ben entde­cken
6. Gemein­schaft leben
7. Kirche sein

 

Inner­halb der Erpro­bungs­raum­teams sollte sich dann auf eines dieser Themen geei­nigt werden, das gerade „oben auf“ liegt – wo Heraus­for­de­run­gen oder Fragen wahr­ge­nom­men werden oder sich Lücken und Schwie­rig­kei­ten befin­den. So entstan­den größere Grup­pen aus weni­gen Erpro­bungs­räu­men, die sich zur kolle­gia­len Bera­tung trafen, ihr Kern­thema vertief­ten und sich mit den einzel­nen Anlie­gen der jewei­li­gen Erpro­bungs­räume inten­siv ausein­an­der­set­zen konn­ten. Diese Grup­pen wurden u.A. von Sandra Bils und Maar­ten Atsma mode­riert, die als externe Refe­rie­rende das Leitungs­team unter­stütz­ten.
Am Nach­mit­tag blieb dann Zeit, um sich inner­halb der Erpro­bungs­raum­teams zurück­zu­zie­hen und die Anre­gun­gen und Hilfe­stel­lun­gen aus dem Vormit­tag zu konkre­ti­sie­ren und eine entspannte Fami­li­en­zeit mit klei­ner Rätsel-Schnit­zel­jagd zu genie­ßen. Am Abend folgte noch ein inspi­rie­ren­der Vortrag von Maar­ten Atsma, der mitver­ant­wort­lich ist für die Lear­ning Commu­nities in den Nieder­lan­den und von dorti­gen Projek­ten berich­tete.

Am Sonn­tag­vor­mit­tag feier­ten alle Teams gemein­sam mit den Kindern und unter Anlei­tung von Johan­nes Beck die Brot&Wein-Liturgie aus dem raumschiff.ruhr.
Als beson­ders wert­voll an unse­ren ersten Lear­ning Commu­nities wurde der inten­sive gegen­sei­tige Austausch über die verschie­de­nen Arbeits- und Lebens­wel­ten der einzel­nen Teams wert­ge­schätzt, was uns darin bestärkte, wie wich­tig es ist, als Erpro­bungs­räume zusam­men zu kommen und mitein­an­der Erfah­run­gen, Heraus­for­de­run­gen und Zwei­fel zu teilen. Wir freuen uns bereits auf die nächs­ten Lear­ning Commu­nities vom 21. bis 23. Februar 2020 und auf die Teams, die sich dort begeg­nen werden! Wenn du und dein Erpro­bungs­raum Inter­esse daran haben, dann findet ihr mehr Infos und den Link zur Anmel­dung hier.

Im Namen des Teams der Erpro­bungs­räume,

Dora Samira Brod­beck